Erweiterte Verarbeitung von Belegketten mit S/4HANA OP 1809 SPS 01

  • Mit S/4HANA OP 1809 SPS 01 wurde die Verarbeitung der Belegketten im Flow Builder erweitert (FCLM_FLOW_BUILDER). Im Customizing kann nun die Tiefe bei der Ermittlung Belegketten eingestellt werden:



    Zu Verfügung stehen dabei:


    • Kartesisches Produkt: Dazu werden die Beträge der Belegketten allen Cashflow-Positionen proportional zugeordnet, was zu einer großen Anzahl an Cashflow-Einträgen führen kann - immer dann, wenn die Belegkette viele Belege bzw. Belege mit vielen Einzelposten enthält.
    • Nicht äquivalent: Dabei werden Beträge Cashflow-Positionen mit einer direkten Abzugsmethode statt einer proportionalen Zuordnung zugeordnet. Damit wird verhindert das zu viele Einträge im Flow-Builder erzeugt werden.
  • amazon