FEB_BSPROC: Alle OPs zu gefundenem Debitor lesen

  • Hallo Herr Wild,


    wir setzen jetzt schon einige Monate die neue nachbearbeitung ein, die durchaus einige Vorteile bringt. Einige Punkte funktionieren aber anders und deshlab gefühlt für die Buchhalter schlechter als bei der Mappenbearbeitung mit FB05.

    Konkretes Problem: In der Regel versuchen wir im User-Exit neben dem Debitor auch den Immobilienvertrag zu finden. Die Verragsnummer wird dann in die FEBCL geschrieben, allerdings als Feld ZUONR.

    Wenn aber der Kunde7Mieter keine Vertragsnummer angibt, möchten die Buchhalter, dass alle OPs zum Debitor selektiert werden. Wenn ich in der FEBCL nur KOART = 'D' und AGKON mit dem gefundenen Debitor fülle (entsprechend natürlich auch in FEBEP), dann schreibt das System selbst das Feld WRBTR in das Avis. Oftmals passen aber die Beträge nicht, so dass das wenig weiterhilft.

    Ich hatte jetzt die idee, das Feld KONKO (Kontokorrent-Konto) mit dem gefundenen Debitor in der FEBCL mitzugeben, ein Avis wird auch erzeugt, die OPs leider nicht wie gewünscht selektiert. Zudem kommt eine fehlermeldung beim Aufruf des Avises:

    SYST: Abbruch in Routine SELTAB_LESEN KONKO

    Meldungsnr. FA101

    Offensichtlich ist das Feld KONKO nicht für Avise erlaubt, ein ähnliches Problem hatte ich schon mit der Vertragsnummer VERTN, weshlab ich auf ZUONR umgestellt habe.


    Haben Sie eine Idee, wie ich die Anforderung, gleich ohne erst hinzulesen zu müssen alle Posten des Dibitors selektieren kann?


    Viele Grüße

    Jens Wieduwilt

  • amazon
  • Hallo Herr Wieduwilt,


    ggf. könnte das Avis das im Hintergrund angelegt wird ein Problem sein, da es die Werte übernimmt die aus der ursprünglichen Selektion kommen (WRBTR). Wenn da nichts drin steht wird auch in der Nachbearbeitung der Inhalt übernommen. Von daher die Idee die Avise auszuschalten - dann sollten in der Nachbearbeitung bei gefundenen Debitoren auch alle Belege gezogen werden.


    Viele Grüße

    Claus Wild